Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

August 30 2017

sofias
07:38

walk

look guise, i made a realtime svg ""game"". you are an orange triangle and you can walk around and hide under trees. it's amazing. :P
Tags: my game svg
Reposted byRekrut-KraindancerPsaiko

August 25 2017

sofias
09:25

share boosting (..?)

here is a nice idea of which i don't if it's legal: making a company share count more if it's owned by an employee (or perhaps customer) of the company. this would affect both dividends and votes.

perhaps there should be a per-capita limit on boosting (or less boosting for every share owned by the same person) so that a more equal distributuion of shares within the company is encouraged.

you could also give employees a discount for shares, but then they should have the right to re-sell them, right? they could just re-sell them at a higher price..

i guess it could be seen hybrid between classical joint-stock company and a worker-cooperative: you can still just work for it or still just hold shares, but both together is incentivized. and i guess a similar situation for customers would be good..

and thus classism is solved. ;)

May 12 2017

sofias
15:55

i really don't see the connection you describe.

don't get me wrong, i think it's it's a failure of anarcho-capitalism to discuss limits and conditions for property, but they are fairly clear in that you cannot own people. after all, why else wouldn't the state be the owner of it's subjects, and therefore justified to it's rule?

the main failure of our misogynist moron here is pretty clearly that he doesn't consider women to be people. you can't derive that from anacap-ideology. i guess anarcho-capitalism is attractive to alt-righters because if fit's in their scheme of rebelling against a supposedly leftist mainstream, by parroting basically conservative state-capitalist propaganda turned up a notch. i guess their "free market" less of a moral principle (or it's consequence) and more of an excuse for the status quo (ignoring state intervention and spending, i guess)..

and the notion that "you deserve what you made" is very common, and a core idea in marxism and actually rejected by some anacaps, because it is not clear what it means to "have made" something*. (their alternative is "first appropriation" which i don't think really works, what's the criterion to count something as 'appropriated' if you don't even have to do anything to it? what prevents me from claiming the moon as my own? besides the encosure movement seems to be a good case against that principle leading to harmful outcomes: it gives incentive to claim everything you can claim even it that reduces the overall value of that thing. i think property is something that won't ever be straightforward and free societies would probably differ quote a bit in how it's organised. i'd like basic income paid by property fees.)

*: i happened to read most of "Against Intellectual Property" recently, which made this point from an anacap perspective. i'm not sure if it's really a recommended read, it's a lot of quote dropping and kinda repetitive. i guess one can demostrate pretty much every aspect of the madness of "intellectual property" in 2 pages tops. but the book isn't all that long and there is a gratis pdf/epub and audio book on mises.org.. :P

Tags: my argument

February 24 2017

sofias
14:00
6582 07ce

i've done it! i found out how to turn 4 bits into a color! :D

well okay. that doesn't explain too much, the point is: i want to encode numeric data (such as hashes and public keys, more specifically adresses in bitcoin, tox and other p2p systems) into something visually discernable, because colorful pixel patterns are just easier to tell apart than armies of numbers.

the red channel embodies the first 2 bits in 4 steps [00,66,CC,FF], the green channel embodies the second two, and the blue channel is as a sort of parity, it's the sum of both mapped to [00,80,FF,80,00,80,FF]. most importantly: the colors are pretty. :3

this should be fairly easy to build with js, in fact i kinda did already, but i used some other sort of coding, i don't remember.. :P

Reposted byPsaikotomatinchennaichaperturemetalfairycarlandlouiseSakerosAnkhelempireantygonRekrut-K

February 17 2017

sofias
12:52

software-tests schreiben: wtf?

ich bin jetzt ne ganze weile herumgeirrt und nach ansätzen gesucht, und ein paar wichtige grundlagen scheinen mir immernoch zu fehlen.

ich schreibe zur an einem js-projekt, und da es quasi "production"-code handelt sollte ich wohl tests schreiben, aber wie genau mach ich das? ich denk mal erstmal mach ich ein unterverzeichnis "test" mit mindestens einem testprogramm (wahrscheinlich eines für browser und eins für node), klingt das gut? aber was kommt dann da genau rein? ich schätze im wesentlichen eine andere implementation von einer kritischen komponente, und das ergebnis kann dann mit der eigentlichen implementation verglichen wird, für grenzwerte und ein paar zufallswerte, schätze ich. und das macht wahrscheinlich sinn wenn ma den production-code in einer lowlevel-kartenhaus-sprache wie C und die tests dann in irgendetwas highleveligem und super-lesbarem schreibt. aber außer js kann ich höchstens noch java, und performance ist eigenlich keine priorität, ich würde meinem eigentlichen code schon so elegant und verständlich wie möglich schreiben wollen, also was genau schreib ich dann in den test? es macht ja keinen sinn den selben code nochmal zu wiederholen..

side note: hat jemand tips für ein leichtgewichtiges selbst-updatendes* linux welches für node.js geeignet ist? die ganze node- und server-sache ist mir auch noch etwas neu, aber ich denke mal node ist schon die beste wahl für serverseitiges js? das meiste kann ich vermutlich mit statischem content machen aber einfach dateien weiterzuleten sollte min node kein problem sein, oder?

*ich denke mal updates automatisieren ist bei den meisten distrubutionen mit shellscripts oder "cron" oder sonstwas möglich, aber ich würde gern die verwendung mit irgendwelchen spezialsprachen aus den 80ern minimieren. es soll einfach blos laufen und aktuell bleiben.

Tags: my frage testing

May 09 2015

sofias
15:58
7684 ba8e 500
ne idee die ich so hatte.
Reposted bythorbenmihaicontinuumptrckravenfiffeygreenskywonkotoboldwilliddevloqueprauscherploerreJimjohnentspanndichasparagusfpletzmakrosjiskabastinat0rfadenbshadowspapyrbesendrugsKrebssefischerniklashjeschgeescoptrckdarksideofthemoonkoexdaswarkeinhuhnstarbugbong0bradypussoberNorkNorkrunkensteinjanuschytrus

February 19 2015

sofias
05:13
die rochade: eine how-rook-aktion.
— ich :P
Tags: my pun
Reposted bypun pun

October 22 2014

sofias
22:46
9277 65cb 500
IKSA: Bist du noch, oder isst du schon?
Tags: my brandfuck lols
Reposted bynaichTullfrogdonotmindmeschlachtorossashthesplashthor7o

October 05 2014

sofias
18:43
2014 ce5d 500
it really was about time i get myself a new avatar.
Tags: my ava hexagram

September 04 2014

sofias
23:59

a brief prediction of console names

considering the recent trends in game console naming, here is my forecast:

2014: 3DS XS
2015: New Wii U
2015: Playstation 4 Slim
2015: Playstation Portable 2
2015: XBox Phone
2017: Super 3DS
2017: Super 3DS XL
2017: Playstation 4 SuperSlim
2017: New Wii U YuYu
2018: Playstation
2018: First XBox
2019: Old 3DS
2019: Playstation Vita 2
2019: XBox Phone One
Tags: my
Reposted bytelu telu

August 26 2014

sofias
12:35
2857 2ddb 500
oh, and talking about me predicting the future:

i scanned some seriously old school scribblings (around 2001 and 2002).

and i found the plans for the INFA I-PHONE.
in particular the I-PHONE TUTCH. feauring a ... tutch-screen and a stylus

the "I" is propably for INFA-TEC. (the electronics company i founded, of course. :P ).
and then there was the I-PHONE MaGIC, which i assume was voice controlled. note the speaker openings resembling a timeless hairstyle.

i assume the bottom right model was also an I-PHONE, propably a cheap model which therefore had to be a kinda ugly.

August 17 2014

sofias
22:32
0685 525f
needless to say i also rebranded windows a bit. i developed mad PaintShopPro skills at this time.

also i totally predicted windows 8 in 2005. :P
Tags: windows nt my
Reposted byastrid astrid
sofias
21:37
8642 17e2 500
and this was my windows (still XP / NT 5.1) after i adapted the NoNamePro windows theme, set my system font to Times New Roman and built a little LiteStep theme based on Devastation. (i added the status bar, and later a little "m" button for the start menu, tho.. :P )
Reposted byeigenvalue eigenvalue
sofias
20:59
6287 7518 500
and this is what my windows (XP; or NT 5.1, as i insisted on calling it :P ) looked like in 2004. (i don't know why i blurred out the date in the screenshot..)

it's not a special theme. it's just "windows classic" with the button border colors all set to #808080. (you could set this via registry)
sofias
20:38
5373 8765 500
so i found a dvd i burned. yep, a dvd. it's really that old. this is was i made my kde look like in 2005. including splash screen.

also i still had my os speak german to me. :P
Reposted byeigenvalue eigenvalue

August 12 2014

sofias
23:01

mine me some errors, baby!

uuuuh, mir ist grad was aufgefallen!
für den eigentlichen hashingprozess sind fehler viel eher zu verschmerzen als in normaler hardware.

here is the thing, folgende fehler sind möglich:
* die allermeisten fehler sind völlig irrelevant: der hash ist falsch berechnet aber sowohl der richtige wie auch der falche hash währen kein "treffer" gewesen. also egal.
* false positives: sie sollten ziemlich unwahrscheinlich sein. ein als treffer erkannter nicht-treffer ist auch kein besonderes problem. einfach nochmal nachrechnen, oder zweimal. sollte bei kein großer verlust sein.
* false negatives: well, shit. die sind das einzige problem das ich sehe. ein nichterkannter treffer ist ein verlorener treffer.
* treffer der trotz fehler als anderer treffer anerkannt wird: extrem unwahrscheinlich und ungefährlich.

ein general-porpose-chip mit eine fehlerrate von 0,1 pro operation währe wohl ziemlicher schrott, weil der fehler immer weitergetragen wird.
bei mining sollte das anders sein: eine fehlerrate von 0,1 pro hash bedeutet 0,1 chance auf false negatives. das kann sich lohnen wenn dabei der energieverbrauch um sich um mehr als das 0,1-fache reduziert.

wahrscheinlich wird das schon lange ausgenutzt, aber mit ist es halt aufgefallen als die meinten sie lassen die chips auf niedrigeren spannungen laufen lassen und das zu fehlern führen kann.
oder vielleicht hab ich grade die nächste mining-revolution erfunden und sie gerade kostenlos ins internet geschrieben. yay. :P
oder ich hab irgendwas falsch gedacht. ^^
Tags: my bitcoin idea
sofias
13:35
das schlimmste ist das #FF0080 laut en.wikipedia "rose" heißt. :P

zum glück gibt es in der sprache die ich bastel (niblan) keine farbwörter, dort kann ma "einfach" die spektren beschreiben. :D
ich weis noch nicht ganz genau wie, aber in wesentlichen irgendwie die normal-menschlichen zäpfchen-spektren in eine halbwegs handliche floskel packen und dann die rgb-werte einsetzen.
nunja, wenn niblan mal ansatzweise benutzbar währe, währe es prima um sich mit außerirdischen über physik zu unterhalten, aber mit menschen über prominente und nachbarn zu tratschen wird tendenziell sehr kompliziert..

ich überlegt grade ob ich neben meinen stikt vordefinierten informatisch-physikalischen wörtern und den während des gesprächs dynamisch zugewiesenen variablen/"pronomen" noch irgendwie einen "subkulturellen" wortraum freilassen sollte. der sich könnte sich dann so kraut-und-rüben-mäßig vor sich hinentwickeln während der elfenbeinturm der "kernsprache" sich nicht direkt um die belange irgendeiner bestimmten kultur oder spezies kümmern muss..
(die "kernsprache" kann sich natürlich auch gern weiterentwickeln, aber wenn ich wüsste wohin sie sich entwickeln würde, sollte ich ja gleich von dort anfangen. XD )

durch die eingebauten hamming(8,4)-codes habe ich halt auch sehr wenig bits/silbe und kurze wörter sind sowieso sehr knapp, da ist es schon nen unterschied einen größeren teil des wortraums mal schnell für "subkulturen" zu "opfern".. <_<

äh.. soviel zu u-bahn-schildern. ^^

June 17 2014

sofias
22:54
6304 1280
this is a solution to a problem i've been thinking about for some time now.
anyone wanna guess what it is? i wouldn't. hint: singal transmission.
Tags: my

June 13 2014

sofias
10:36

bars

liebes dr.-suoper-team,

die massenmedien vermittelten mir den eindruck eine bar währe so eine art vergnügungssex-selbstvermittlungsstelle mit angebauten getränkebalken. in wiefern stimmt das? also wahrscheinlich sind nicht alle deswegen da, aber es gehen ja auch bestimmt leute wegen der atmosphäre auf bahnhöfe.
wenn bars ungefähr sowas sind, sind sie dann wahrscheinlich voller aufdringlicher hetero-männer, oder?
außerdem ist es wahrscheinlich nicht von vorteil, dazu zu neigen alkoholisierte menschen zu hassen.. :/
Tags: my
Reposted bydeletemee deletemee

March 18 2014

sofias
23:17

zuldstyque

kleine diy-verbraucherinformation: salzteig ist die zukunft des knetwesens.
nach intensiven recherchen bin ich auf die mysteriuose rezeptur desselben gestoßen: mehl, wasser und absurde mengen salz. mehl und salz im volumen etwa 2:1.
das zeug ist _sehr_ billig und supereinfach zu machen.

ich hab ein etwas verfeinertes rezept (3 mehl : 1 stärke : 2 salz : 2 wasser und etwas öl) ausprobiert. etwas zu viel wasser, würd ich sagen, aber an sonsten gut.

die konsistenz ist weicher und spröder als knete oder ton, das aufrechteste was mir nicht langsam zusammengerutscht ist war ein ~5 cm hoher tetraeder. aber war auch mein erster versuch.. liegende figuren gehen ganz gut.

der teig schmeckt nach kindergarten-nostalgie und eigentlich eher scheußlich, ist aber appetitlich genug um ihn trotzdem alle 5 minuten zu probieren. :P

further research may follow.
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl